Dienstag, 19. Februar 2013

A Restyling story- The Kitchen


Ich bin vergangenen Sommer umgezogen und da es mir widerstrebt, in einer Katalogwohnung zu leben, war für mich von Anfang an klar, dass die Wohnung mitsamt Einrichtugn mitwachsen muss.
So wusste ich auch lange gar nicht so richtig, was ich mit meiner Küche anfangen sollte.
In der alten Wohnung hatte ich nur eine kleine Küchenzeile mit zwei Herdplatten. Backofen? Gefrierfach? Fehlanzeige! Und so gerne ich eine richtige Küche haben wollte, als ich sie hatte wusste ich gar nicht so richtig, wie ich sie gerne hätte. Zuerst wollte ich eine Wand bunt streichen, aber die Idee verwarf ich nach kurzer Zeit wieder.

Stattdessen fand ich vor bei meinem Ausflug an die Nordsee zufällig eine Tapete, in die ich mich sofort verliebt habe. Nicht, dass ich jemals tapeziert hätte oder so. Aber soviel Vernunft spielte da leider nicht mehr mit, eine Rolle Steintapete musste mit- im Handgepäck. Gar kein Problem und so kam ich auch gleich mit meinem Sitznachbarn ins Gespräch. Sehr praktisch so eine Tapete, ich sag es euch!Vor allem die Schüchterneren von euch sollten das unbedingt mal ausprobieren! Also, die Tapete musste also an die Wand, komme was wolle und irgendwie hat es tatsächlich funktioniert und ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.
Das Weingläserregal ist mein persönliches Gefühl von Luxus, auch wenn nur die 3,50 Euro Ikeagläser daran baumeln (wohlgemerkt 3,50 für 6 Stück- nicht pro Glas)! Der Besteckkasten (von Butlers) war mir ein großes Anliegen, weil in meiner Küche keine Schubladen eingeplant sind. Die Sideboards sind von Ikea, sie passen perfekt zu dem Stil, den ich mir vorgestellt hatte. Holz, Steine und viel weiß.

 Da der Hauptteil der Küche sehr schlicht ist, liebe ich meinen quietschbunten Tisch umso mehr. Den habe ich überraschend zum Geburtstag geschenkt bekommen. Es ist ein selbstlackierter IKEA Tisch und ich liebe liebe liebe ihn!
 Allgemein fehlen zwar noch ein paar Regale, aber ich bin mit meiner kleinen Rittersportküche (quadratisch-praktsich-gut) sehr glücklich. Auch die anfänglichen Probleme mit dem Gasbackofen (versucht mal, da 125°C einzustellen!) haben sich inzwischen aufgelöst.



 Wie gefällt euch die Tapete? Wie habt ihr eure Küche eingerichtet?

Kommentare:

  1. Mir taugt die Tapete! Die ist echt cool und ich kann mir vorstellen, wie man mit der ins Gespräch kommt ;)

    Unsere Küche ist auch natürlich gewachsen - oder besser gesagt gewuchert. Es gibt einen Post dazu auf dem Blog, wenn du spechteln magst:

    http://wintersprosskocht.blogspot.co.at/2012/03/140-blick-in-die-kuche.html

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Tapete! :)
    Ich bin ja auch grad umgezogen und meine Küche ist auch noch etwas kahl. Es existieren nur die Einbauküche, ein Tisch und vier Stühle. Und ein Beistelltischchen mit nem Fernsehr drauf... ähm, ja. :D Ein paar Regale liegen hier noch, die kommen hoffentlich ganz bald an die Wand. Ansonsten bin ich grad dabei mir viel Inspiration zu holen, was die Deko angeht. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Die Tapete ist toll, aber besonders begeistert mich das Tischchen! Aber auch sonst ist das eine sehr schöne Küche, mit dem Weiß und der Holz-Arbeitsfläche ... Gefällt mir toll, so eine hätte ich auch gern!

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Die Tapete sieht toll aus... generell finde ich deine Küche wirkt sehr einladend :)

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön eingetrichtet - auf jeden fall sehr individuell gestaltet!
    die tapete ist richtig cool!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...