Freitag, 18. Oktober 2013

Die Farben des Herbsts oder warum die kleinen Dinge des Lebens zählen!


Am Mittwoch war ich wieder mal mit einer Freundin (und Freund) und dem Lieblingshund spazieren, diesmal ganz ungewöhnlich für uns nicht im Wald.
Normalerweise haben wir eine persönliche Challenge, mindestens zweimal in jeder Jahreszeit einen ausgiebigen Waldspaziergang zu machen. Klingt jetzt nicht so ambitioniert, aber neben Uni, Arbeit und dem blöden Alltag muss man die Tage, an denen das Sonnenlicht durch die bunten Herbstblätter blitzt oder dicke Schneeflocken vom Himmel fallen, richtig abpassen. Also sollte ich das Vorhaben vielleicht ausbessern auf: Mindestens zwei Waldspaziergänge in jeder klischeehaften Jahreszeit.


Und so ist es doch auch mit dem Herbst, oder? Niemand möchte einen verregneten, kalten Herbst. Da hat es gefälligst lauwarm zu sein, die Sonne soll scheinen und wehe, wenn die Blätter nicht alle gelb rot gold sind (wo gibts denn überhaupt diese goldenen Blätter, von denen alle reden? Ich hab die noch nie gesehen!).
Und wie es der Mittwoch so wollte, war an diesem Nachmittag natürlich kein typischer Herbst zu finden! Kaum hatte ich die Kamera rausgeholt, um ein paar Fotos zu machen, fing es an zu regnen. Von wegen gemütlicher Spaziergang! Aber da muss man einfach durch und schlussendlich gab es dann sogar noch ein paar Sonnenstrahlen. Gut das war gelogen, aber die Blätter sehen ja auch ohne Sonne schön aus. Und- mindestens genauso gut- frische Weintrauben an den Reben!



Manchmal muss man einfach neben den ganzen Erwartungen und Plänen, die man für die kommenden Wochen hat ein bisschen die Augen offenhalten. Mir fällt es auch oft scher, den Moment zu genießen, weil ich in Gedanken immer schon bei den nächsten Punkten bin und daran denke, was ich drei Stunden später mache oder die kommende Woche.
Aber gerade da verpasst man doch so viel. Pläne sind schön und gut, ich nehme mir auch immer viel vor, aber trotzdem sollte man sich ab und zu mal wieder an das Hier und Jetzt erinnern.
Schön gesprochen, schwierig umzusetzen. Aber auch die Momente, in denen mir das dann gelingt, sind kleine Erfolge.

Habt ihr schon eure Pläne für den Herbst umgesetzt?

Kommentare:

  1. Tolle Bilder.
    Diese Farbpalette... einfach herrlich :)

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Ich liebe Herbstspaziergänge und habe heute auch einen gemacht. Bei strahlendem Sonnenschein und lauwarmen Temperaturen übrigens. ;)
    Außerdem habe ich diesen Herbst schon mehrfach mit Kürbis gekocht, meine Kommilitoninnen zum regelmäßigen gemeinsamen Kochen angestiftet und das Treffen meines Nähforums besucht: Insgesamt bisher erfolgreicher Herbst, würde ich sagen. :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...