Montag, 8. Juli 2013

Update: 30 Days AB-challenge

Ein Feedback der 30-Days Ab-Challenge bin ich euch ja noch schuldig.

Ich habe damit absichtlich bis zum Ende des Monats gewartet, da ich mir lange nicht sicher war, wir die Challenge werden würde. Der Anfang ist mir nicht so schwer gefallen, doch schon nach 1 1/2 Wochen merkte ich die Steigerung ganz schön. Man muss dazu sagen, dass ich eigentlich mich schwer zu Sport motivieren kann, der mir keinen Spaß macht. Ich bin eher ein Mannschaftssportler als jemand, der stundenlang im Fitnesstudio trainiert (nichtmal eine Stunde!).
Ich bleibe also meistens nur an Sachen dran, die mir irgendwie Spaß machen.
Bei der Challenge habe ich deswegen auch ziemlich schnell die Crunches drastisch reduziert, da ich merkte, dass es mir einfach zu viel wurde. Ich habe mich bemüht, die Challenge immer morgends nach dem Aufstehen zu machen, damit ich das für den Tag "erledigt" hatte und danach fühlte ich mich auch immer fit und wach. Allerdings hätte ich mit der Zeit 130 crunches wohl nicht mehr geschafft, dafür bin ich einfach derzeit noch nicht fit genug. Den Rest habe ich aber beibehalten und tapfer durchgezogen. Manchmal habe ich es morgends einfach nicht geschafft (halb acht in der Arbeit, da zählt jede Minute), aber ich habe bis zum Ende durchgehalten und das ist für mich mal das Wichtigste!

Natürlich gibt es sicher Menschen, die die Challenge problemlos durchziehen könnten, aber mir war es Wichtiger, auf jeden Fall bis Tag 30 durchzuhalten und nicht mittendrin abzubrechen.

Nun eine andere Frage: Merkt man einen Unterschied?

Nach einem Monat kann ich sagen: Oh ja! Ich habe das Gefühl, dass man wirklich einen Unterschied sieht. Vielleicht sehe auch nur ich das, weil ich mich jeden Tag im Spiegel sehe aber meiner Meinung nach merkt man deutlich, dass die Bauchmuskeln aufgebaut werden. Deswegen wäre es eigentlich auch sinnvoll, die Crunches nicht zu streichen, da die ja eine ganz eigene Bauchmuskelpartie beanspruchen. Nur 200 Situps zu machen wäre auf die Dauer auch einseitig. Auf jeden Fall will ich die Challenge wiederholen. Vermutlich nach den ganzen Sommerreisen. Dazwischen möchte ich mir aber gerne beibehalten, jeden Morgen wenigstens 50 Situps zu machen, da es wirklich schnell geht.
Auch die Planks sind super, sie beanspruchen den ganzen Körper und man merkt richtig, wie gut man sich steigert. Anfangs bin ich nach 15 Sekunden schon fast zusammengebrochen und jeden Tag kommen ein paar Sekunden mehr dazu.

Wichtig finde ich es übrigens auch, morgends weiterhin zu Frühstücken, das bekomme ich ganz gut hin. Gerade jetzt im Sommer gibt es doch ohnehin so viel Obst.

Habt ihr die Challenge auch schon mal ausprobiert? Wie war euer Resumee?

Kommentare:

  1. Ich habe eine 30 Tage Kniebeugen Challenge gemacht die von 50 bis 250 pro Tag ging und ich hab es gemerkt. Meine Cellu ist am Oberschenkel ein bisschen besser geworden! (hab Vorher - Nachher Bilder gemacht :>) Ich merke auch einfach, dass ich mehr Kraft in den Beinen habe. Auch Crunches mach ich auf der Bank, da sieht man am deutlichsten den Unterschied, allerdings hab ich mini fettpölsterchen auf den muskeln :(
    Nur die Waage zeigt nich wirklich was anderes an :>
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin schon die ganze Zeit am Überlegen, ob ich nicht für mich auch mal eine Challenge erstelle.. einfach ein knallharter Ernährungsplan (nicht wirklich) und feste Sportpläne. Hm. Was einfaches, aber effektives - meine Ernährung ist soweit schon seit 1-2 Jahren ganz gut umgestellt, aber dennoch rutscht auch mal was ungesundes dazwischen, in letzter Zeit sind es oftmals die Süßigkeiten.. schrecklich, die mochte ich früher nicht einmal! Ich danke dir für den Ansporn - sieht so aus, als würde ich es doch einmal angehen..

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das hört sich toll an! Ich habe noch nie so einen strengen Plan verfolgt, aber für die Sommerferien habe ich mir vorgenommen grundsätzlich einfach mehr Sport zu treiben. Macht ja auch mehr Spass draussen. Ich hätte aber Lust, auch mal so etwas zu machen. Nach solchen Challenges ist immer die Frage, wie es dann weitergeht. Irgendwie muss man das Training in den Alltag integrieren können. Das ist für mich immer das Schwierigste.
    Übrigens: Du hast eine Mail von mir erhalten. Wär super, wenn du dich ganz bald melden würdest:)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...