Freitag, 20. Juli 2012

DIY- Low-budget Tortenständer

Sie finden sich auf jedem Sweettable und werten alle Cupcakes und Kuchen der Welt auf.
Tortenständer finden sich im Internet in allen möglichen Variationen. Leider sind sie oft recht kostspielig. Da ich mich bisher auch noch nicht für einen entscheiden konnte (sie sind alle so schön!),
habe ich mit geringem Aufwand selbst einen (wenn auch rustikalen) Tortenständerprototypen gebastelt.


Material:


1 kleiner Blumentopf aus Ton (Baumarkt)
1 Blumenuntersetzer aus Ton (Baumarkt)
1 Pinsel
Acrylfarbe nach Wunsch
Kleber

Das Prinzip ist relativ einfach und bedarf kaum Erklärungen.
Blumentopf und -untersetzer werden bemalt und anschließend nach gutem Trocknen zusammengeklebt (Keramikkleber sei dank!). Wer möchte kann das ganze noch mit einem Klarlack überziehen.
Und fertig ist der Low-budget Tortenständer. Gut, meiner ist eher für Cupcakes und Tarteletts geeignet. Macht nichts, fürs Erste reicht das.
Alternativ kann man das Ganze natürlich auch nur mit Sprühlacken einfärben, mit gefällt es aber, dass die Acrylfarbe nach dem Auftragen und Trocknen nicht so glänzt, daher habe ich zum guten alten Pinsel gegriffen.


Das wars auch schon. Ich wünsch euch einen wundervollen verregneten Nachmittag, für mich geht's jetzt mit einem guten Buch ab ins Bett.

Kommentare:

  1. Super Idee. Ich will auch schon so lange einen schönen großen Tortenständer haben, aber ganz billig sind die eben nicht :)


    Und danke für deinen lieben Kommentar bei mir :)

    Liebe Grüße und noch ein feines Wochenende!
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. schlicht aber hübsch :-) mag sowas und dann auch noch selbstgemacht

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...