Donnerstag, 16. Juli 2015

Chaos in the kitchen: Breakfast pizza! Nomnomnom deluxe, perfekt für heiße Sommertage!

Vielleicht kennt ihr das auch- es ist unglaublich heiß, auf Instagram und im echten Leben bekommt man nur ein "es ist sooo heiß, da kann ich echt nicht mehr als ein Stückchen Wassermelone essen" vorgeflötet. Tja, auch wenn andere ihren fruchtig-frischen Lebensstil genießen, auf mich trifft das leider gar nicht zu. Ich liebe Sommersalate und die Kombi Melone-Feta könnte ich auch jeden Tag verputzen. Aber zum Frühstück brauche ich etwas Richtiges, egal ob 4 Grad oder 40!

Deswegen probiere ich immer wieder gerne neue Frühstücksrezepte aus und habe hier und hier ja schon ein bisschen Inspirationen mit euch geteilt.Letztens hat es mich mal wieder in den Fingern gekitzelt und ich habe an einem Samstag ganz uneigennützig meine Lernsachen kurz beiseite gelegt, um ein leckeres Frühsück zu zaubern.



Breakfastpizza klingt erstmal gar nicht so köstlich finde ich, aber ich kann euch garantieren, dass sie geschmacklich alles wieder wett macht.

Ihr braucht:

eine Tasse Haferflocken
1 reife Banane
2 EL Honig
einen Schuss Milch
Leinsamen
Chiasamen
250 g griechischen Joghurt
Kokosflocken oder Ähnliches nach Belieben
Obst nach Lust und Laune
























Die Haferflocken werden mit Milch, der Banane, dem Honig und den Lein/Chiasamen zu einer Masse vermatscht. Dann auf einem Backbleck (ausgelegt mit Backpapier) zu einem Pizzaboden formen und für ca. 15-20 Minuten bei 180°C backen, bis das ganze schön crunchig ist. Am besten danach ein paar Minuten auskühlen lassen, damit das Obst nicht gleich warm wird (außer man mag das gern- dann keinesfalls auskühlen lassen ;)). Garniert wird das Ganze mit dem griechischem Joghurt und geschnittenem Obst- bei mir Erdbeeren, Marillen und Nektarinen und ein paar Kokosraspeln (zB von Alnatura). Die Kombination aus knusprigem Haferflockenboden und kühlem Joghurt und den Früchten ist wirklich lecker! Normalerweise behaupte ich immer ich möchte niemandem meine Rezepte aufzwängen, aber dieses hier müsst ihr unbedingt ausprobieren. Ich zwänge es euch nicht auf, aber lege es euch SEHR ans Her.


 Und wie sieht es mit eurer Frühstücksroutine so aus? Habt ihr vielleicht auch den ein oder anderen Tipp? Ich lass mir natürlich auch gerne Rezepte aufzwängen :)

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine coole Idee :) Hab ich noch nie gehört, aber sieht richtig lecker aus! :)
    Ich glaube das werde ich mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße von Franziska von Little Things

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Idee! Und wie du brauche auch ich ein ordentliches Frühstück. Gerne mit Obst und Käse. Richtig Laune habe ich auch auf Eier, egal ob gekocht oder als Rührei. Die Wassermelone darf im Sommer aber auch nicht fehlen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht so so gut aus, Charlotte!
    Pizza geht immer, egal in welcher Form :D
    Und ohne ein richtiges Frühstück am Morgen funktioniere ich auch nicht richtig - Essen muss da einfach sein!

    AntwortenLöschen
  4. Wow das ist ja eine geniale Idee. Ist mir bisher noch garnicht unter gekommen.
    Sieht super lecker aus. Wird definitiv notiert und auch mal ausprobiert!
    Danke fürs teilen.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  5. Mhmm, das sieht so so lecker aus! ;) Tolle Idee!
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...