Freitag, 24. Juli 2015

24 things before 25 oder- die Abrechnung!

Es gibt so Alter, da muss man manchmal nachdenken wenn man gefragt wird, wie alt man eigentlich sei. Kennt ihr das? "Wie alt bist du?" "23- ääähh 24. Oder? Ja warte- stimmt! Ich bin 24". Ich weiß nicht woran es liegt. Ob die Jahre an einem vorbeifliegen, man gefühlt schon ewig studiert oder es eigentlich irrelevant scheint. Solche Jahre waren für mich zwischen 21 und 24. Es hat sich viel verändert, ich habe mich auch verändert. Es gab viele Tiefs und auch viele viele schöne Momente. Das klingt jetzt ein bisschen nach einer Trauer- bzw. Festrede (oder einer Kombination aus beidem, na großartig!). Was ich eigentlich sagen möchte ist: 25 ist nicht so ein Alter. Wenn man 25 wird, bleibt einem das im Gedächtnis. Vielleicht, weil es ein runder Geburtstag ist. Vielleich, weil "ein Viertel Jahrhundert" ein bisschen einschüchternd klingt. Vielleicht, weil man überlegt, was man vor 30 noch so erreichen möchte (als ob das Leben danach vorbei wäre, eigentlich muss ich mich selbst dabei belächeln). Wie auch immer, ich muss sagen, dass ich derzeit sehr sehr glücklich und zufrieden bin. Ich habe einen wundervollen Freund, unglaubliche Freundinnen und meinen persönlichen Traumjob. Beruflich ergeben sich großartige Chancen, manchmal überschlagen sich meine Gedanken und ich stelle mir vor, wo ich in 5 Jahren wohl sein werde. Aber eigentlich möchte ich gar nicht zu viel darüber nachdenken, ich bemühe mich das Leben zu genießen und alles auszukosten, egal ob mit 24, 25 oder 26.


Während ich mich selbst ein bisschen für die letzten Monate belohne und mich in der kroatischen Sonne bade, hat mich letztens eine Freundin daran erinnert- da war ja noch was! Vor genau einem Jahr habe ich die "24 things to do before 26"-Liste geschrieben. Tja, Tag der Abrechnung würde ich sagen. Sehen wir uns die Liste mal an. 

1. Eine neue, aufregende Reise planen, die sofort Vorfreude auslöst.  Ein neuer Asientrip ist leider nicht in Sicht, aber unsere derzeitige Kroatienreise hat in mir schon sehr viel Vorfreude ausgelöst. So halb also erfüllt.

2. Auf ein Konzert einer Band gehen, die ich unbedingt schon mal live sehen wollte

Zum letzten Geburtstag hab ich ein Ticket für In Flames bekommen. Die habe ich zwar schon mal live gesehen, aber das Konzert im November hat mich wirklich umgehauen. Es war ein toller Abend.

3. Auch die letzten Master-Prüfungen alle positiv bestehen.

Najaaaa- 2 Prüfungen fehlen noch, aber ein Ende ist immerhin in Sicht.

4. Eis selber machen (die Formen warten schon sehnsüchtig darauf)
Hm- immer noch nichts geworden, dafür häufen sich die Rezepte auf meinem Pinterest-Board.
Aber das wird diesen Sommer ganz bestimmt noch umgesetzt.

5. Mich bewusst über ungeplante und schöne Momente freuen.
Check- das habe ich wirklich geschafft. Gerade am Wochenende habe ich mich bemüht, mal ohne Stress und Erwartungen in den Tag zu starten und siehe da- man kann sich sehr gut entspannen, ohne tausend Pläne zu haben und Listen abzuarbeiten. Das muss ich unebdingt beibehalten.

6. Ein Diplomarbeitsthema finden.

Yesss- noch dazu habe ich eine unglaublich interessante Stelle mit super Arbeitskollegen gefunden- Jackpot also! Jetzt muss die Arbeit nur noch fertig geschrieben werden.

7. Im kommenden Semester einen Yoga-Kurs buchen
Auch geschafft- in meinem Yoga Studio hatte ich eine Stundenkarte, in der Arbeit geht es zum Yoga und auch zuhause habe ich es immer wieder auf die Matte geschafft. Trotzdem ist das natürlich ausbaufähig, aber ich freu mich sehr darüber, weil ich merke, wie gut mir das tut.

8. Mich das erste Mal zum Outdoor-Klettern wagen.

Noch nicht geschafft, jedoch geht es im August ein Wochenende mit einer Freundin zum Wandern und Klettern- also nur um ein paar Wochen das Ziel verfehlt.

9. Nochmal nach Berlin reisen, 2013 war ich bereits dort und habe mich in die Stadt verliebt

Leider nein, kommt gleich auf die nächste Bucket-Liste.

10. Eeeendlich eine Lomo-Kamera kaufen.
Das habe ich anscheinend vergessen, gerade habe ich gar nicht so Lust dazu :)

11. Travelguides für den Blog schreiben.
Geschafft, zum Beispiel Teil 2 des großen Südostasien-Travelguides und einen Minitravelguide zu Rom

12. Meine Wohung weiter mit Dingen befüllen, die ich schön finde (zB: eine Gallery Wall)


Das ist eigentlich ein sehr schwammiges Ziel. Die Gallery Wall ist gewachsen, außerdem habe ich auch ein paar DIYs umgesetzt (zB HIER) Also ich würde sagen, Ziel erreicht.

13. Einen Herbstflohmarkt organisieren wie auch bereits 2013 und 2012.
Geschafft, Fotos gab es hier für euch. Noch dazu habe ich im Mai einen Bücherflohmarkt organisiert, also zählt der Punkt fast doppelt, oder?

14. Nach vielen Jahren wieder Eislaufen gehen.
Hm, das war dann wohl nichts.

15. Einen Weihnachtsmarkt organisieren und selbstgemachte Sachen verkaufen.
Nope.

16. Einen Keks-back-Marathon starten.
Geschafft, leider kaum verbloggt, aber Unmengen gebacken. Ich liebe es einfach!

17. Ski-Urlaub machen.
Hat leider nicht geklappt.

18. Einen Adventkranz binden. 
Geschafft! Das gehört für mich zur idyllischen Vorweihnachtszeit einfach dazu.

19. Den Ruhrpott besuchen und meine Verwandten endlich wieder treffen.
Halb/Halb. Eine Reise ist gebucht, im August geht es endlich wieder nach Deutschland.
Also zähle ich das mal großzügig als geschafft.

20. Flohmärkte besuchen.
Oh ja, ich war auf vielen Flohmärkten und Designmärkten, die werden mir irgendwann noch zum Verhängnis!

21. Eine Radtour machen.
Gemacht, allerdings weiß ich nicht genau, ob das nach meinem Geburtstag war. Ich sag einfach mal ja.

22. Nach Kopenhagen reisen
Hat arbeitsbedingt leider auch nicht geklappt,dafür waren wir aber in Hamburg und es war wunderschön! Ist ja auch nördlich. Die Kopenhagenflüge waren unverschämt teuer.

23. Jeden Monat mindestens ein Buch lesen.
In letzter Zeit lese ich wieder unglaublich gerne, auch für den Urlaub sind einige Bücher eingepackt worden. Berichtet habe ich darüber HIER , HIER und HIER

24. Eine große 25er Party schmeißen!
Nö, aber darauf hatte ich jetzt ehrlich gesagt gar keine Lust mehr. Stattdessen haben mein Freund und ich unsere Koffer gepackt und uns ans Meer verzogen. Neben dem Arbeiten und dem ganzen Unistress fand ich es viel verführerischer, mal ein paar Tage abseits von Internet, Instagram und lauter Musik einfach die Seele baumeln zu lassen.

 13 von 24 Punkten geschafft. Immerhin knapp mehr als die Hälfte! Bin ich enttäuscht? Eigentlich gar nicht. Um ehrlich zu sein, hatte ich die Liste schon wieder vergessen und war erstaunt über die Punkte, die ich dort gefunden habe. Pläne ändern sich innerhalb eines Jahres oft drastisch, das habe ich gesehen. Dass die Reisen nicht alle realistisch waren, wusste ich damals wohl auch schon.
Weniger Pläne schmiede ich deswegen eigentlich nicht, vielleicht schreibe ich ja auch noch eine neue Liste. Jetzt erstmal genieße ich jedoch ein paar Tage internet-freie Zeit und freu mich, erholt udn mit vielen Ideen zurückzukommen.

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Was genau studierst du denn eigentlich? Ich weiß, das habe ich schon mal gefragt, aber irgendwie kann ich mich nicht mehr dran erinnern :D
    An Yoga habe ich mich jetzt auch endlich mal gewagt :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht ja nichts, ich merk mir sowas gaaaanz schlecht (also was andere studieren, bei mir selbst geht es gerade noch so :))
      Ich studiere Medizinische Biotechnologie, das ist so ein Mischmasch aus Chemie, Molekularbiologie und Technik. Die Diplomarbeit schreibe ich aber gerade in der Krebsforschung, weil ich nachher gerne auch in dem Bereich arbeiten möchte. :)
      Yoga ist echt super, leider kann ich nicht behaupten, dass ich immer konsequent dran bleibe, aber ich merk jedesmal wieder, wie gut es mir tut. Ich hoffe, dir gefällt es auch!

      Löschen
    2. Hört sich super an! Eine Freundin von mir will auch in diese Richtung gehen und ich bin schon gespannt, was sie erzählt! :)

      Löschen
  2. Eine sehr coole Liste! Ich werde im Oktober 25, vielleicht sollte ich mir auch so eine Liste machen? Wobei das etwas knapp werden könnte. Eine Summer-Bucket-List ist aber in Planung ;) Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...