Samstag, 17. Januar 2015

DIY Selbstgemachter Kalender für ein durchgeplantes Jahr 2015

Ich gehöre punkto Kalender zur absoluten analogen Fraktion. Jegliche digitalen Kalender- egal auf dem Laptop oder Smartphone- lassen mich völlig kalt, mit denen kann ich nichts anfangen. Ich brauche ein Blatt Papier vor mir und viel Platz für die Planung von Uni, Arbeit, Treffen mit Freunden und so weiter. Außerdem bin ich ja bekennender Fan von To-Do-Listen und schreibe mir alles, woran ich denken muss, gerne auf. Deswegen brauche ich immer Kalender, wo auch ausreichend Platz dafür ist. Seit einigen Jahren kaufe ich immer im Herbst zum Unistart einen Moleskine, ich finde diesen Kalender einfach perfekt und schlicht. Wenn man den passenden Kalender nicht findet, oder gerne einen persönlicher gestalteten verschenken möchte, dann habe ich heute ein paar Ideen für euch.
Eine liebe Freundin jammerte ein bisschen rum, dass ihr Kalender Ende 2014 bald vorbei wäre und wies mich dezent darauf hin, dass sie so gerne einen neuen hätte.

Also machte ich mich in den Weihnachtsferien an die Arbeit und habe mir ein paar Gedanken gemacht.




Was ihr dafür braucht:
Ein leeres Buch (liniert, kariert oder glatt je nach Vorliebe)
Stifte (zB: Fineliner, Filzstift oder auch bunte Farben)
passendes Papier für den Einband (zB Packpapier)
Masking Tape
Schere
Tesafilm (Tixo)
Kleber
ausgedruckte Sprüche o.Ä.

Wie ihr den Kalender gestaltet, bleibt natürlich komplett euch überlassen. Ich habe immer auf der rechten Seite eine Woche aufgeschrieben mit Wochentagen und Datum (Guter Tipp: Überlegt euch gut, ob ihr die Wochentage ausschreiben wollt, nach dem 452. Mal "Donnerstag" schreiben - ja ich weiß, es gibt nur 52 Wochen!- hat meine Hand spontan gekrampft). Außerdem habe ich die Seiten auf insgesamt 3x beschrieben, da es doch aufwändig ist und man irgendwann keine schönen Buchstaben mehr hinbekommt. Wenn euch eine Seite für eine Woche zu wenig ist, dann könnt ihr natürlich das ganze auch direkt über eine Doppelseite erstrecken. Mir war es wichtig, dass auf der anderen Seite noch Platz für Notizen ist (ich gehe nämlich davon aus, dass jeder andere Mensch auch ein Fan von To-Do-Listen ist).


 Ich habe in jeder 2.Woche ungefähr links einen kleinen Motivationsspruch oder wie auch immer man das nennen mag eingeklebt. (Achtung! Die Sprüche sind alle nicht von mir, das Copyright liegt beim jeweiligen Autor!). Eine kleine Sammlung an Quotes findet ihr auf meinem Pinterest-Board.
Das macht den Kalender gleich ein bisschen persönlicher und außerdem kann man auch gut die Jahreszeiten miteinbringen.



 Falls ihr Zweifel daran haben solltet, dass der Neubesitzer des Kalenders keine große To-Do-Listen-Sympathie hegt, dann könnt ihr auch einfach selbst welche anlegen, das klappt super. Genauso habe ich übrigens bereits Geburtstage von Freunden (und von mir natürlich, harhar) gleich eingetragen, als Service sozusagen.












































So kann dann zum Beispiel eine Seite aussehen. Rechts die einzelnen Tage, das Datum, die Kalenderwoche und der Monat und links Platz für Notizen. (Falls sich jemand fragt- Ja, Imo ist ein Hund!). Wenn ihr besonders nett sein wollt, könnt ihr auch gleich Feiertage eintragen oder was euch sonst noch einfällt (Konzerte, Kinostarts, gemeinsame Dinge, die ihr bereits geplant habt?)
























Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, ich habe noch ein paar Labels hinten miteingelegt, die nach Belieben und Bedarf eingeklebt werden können. Auch Post-Its eignen sich gut dafür!
Den Kalender habe ich dann in Packpapier eingebunden und vorne mit Masking Tape noch beschriftet. Auch anderes Papier eignet sich natürlich gut. Oder ihr lasst den Kalender außen, wie er ist oder beklebt ihn mit Fotos. Das könnt ihr ganz nach Lust und Laune entscheiden.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende! Bei mir geht es nach einer superstressigen Uniwoche gleich zum Klettern. Ich versuche, das Wochenende gut zu genießen, bevor die nächste Uniwoche losgeht. Was habt ihr so geplant?


Kommentare:

  1. Woah, was für eine Arbeit!
    Sehr sehr cool! Da hat sich deine Freundin bestimmt sehr gefreut, oder? :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spass mit deinem Kalender! Das ist ein super motivierter Start ins 2015!:)

    AntwortenLöschen
  3. Solche selbstgestalteten Kalender finde ich super, aber ich schaue da viel zu selten rein. Dafür habe ich mir einen Wandkalender gebastelt, bei dem ich alle Termine auf dem Blick habe :))

    AntwortenLöschen
  4. Toll geworden und eine schöneInspiration!

    AntwortenLöschen
  5. Ich stimme dir total zu, ein Kalender muss auch bei mir ein Buch sein und kein Handy App :-)
    Selbst gebastelt habe ich mir einen Kalender jedoch bisher noch nicht, dafür gibt es zu viele tolle, aber mich reizt es dennoch ein wenig in den Fingern, mal schauen ob ich die Faulheit für 2016 besiegen kann

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...