Samstag, 30. August 2014

Frühstücksinspiration: Ein Feiges Frühstück!

Willkommen zu diesem multifunktionalen Post. Ich präsentiere heute ein feiges Frühstück, dass gleichzeitig auch ein feines Frühstück und ein Feigen-Frühstück ist. Ganz schön praktisch, diese Wortwurschtelei, da brauch ich mir gar keinen originellen Aufhänger für diesen Post überlegen. Wie es zu dem Frühstück kam, ist nämlich gar nicht so aufregend- ich hatte Hunger. Und ich hatte glücklicherweise auch Feigen zuhause. Und mit denen versuchte ich das Hungergefühl abzuschwächen, denn wer mich kennt, der weiß, dass ich hungrig nicht nur schlecht drauf bin, sondern noch dazu auch kaum ein ernstes Gespräch mit mir zu führen ist, ohne dass ich Fragen mit sarkastischen Gegenfragen beantworte. Also, wer mich hungrig sieht und nicht abgeschreckt immer noch mit mir Konversation betreiben möchte, dem rate ich dringend an, mir etwas zwischen die Zähne zu schieben. Zum Beispiel Feigen!


 Oder am besten gleich ein ganzes Feigen Frühstück! Für diese Variante braucht ihr einen Frühstücksbrei (hier von Alnatura-DM). Ihr könnt natürlich auch Porridge machen (einfach Haferflocken mit ein bisschen Milch aufkochen und 10 Minuten schwach kochen lassen) oder was auch immer euch zusagt. Das ganze wird dann mit ansehnlich drapierten Banenenscheiben und Feigenstückchen getoppt. Für den süßen Zahn noch ein bisschen Honig oben drüber und das wars auch schon.


Ich habe zum Frühstücksbrei noch ein paar Haferflocken beigemischt, damit das Ich-bin-ein-Baby-und-nehme-Babynahrung-zu-mir-Gefühl nicht überwiegt. (Ich kann nichts dafür, Haferflocken und Frühstücksbrei sind leider geil, auch wenns nicht toll klingt und absolut nicht attraktiv aussieht). Deswegen am besten immer Obst/Joghurt oder was eben gerade zur Hand ist drüberwerfen, damit das Auge nicht beleidigt is(s)t.
Ich hoffe ihr habt ein wundervolles Wochenende! Der Samstag war bei mir sehr produktiv, der Sonntag wird es hoffentlich mindestens genauso. Regenwetter bringt meine Aktivität in der Wohnung auf Hochtouren, schadet aber auch nicht. Adé Sommer!

Kommentare:

  1. Nein hast du nicht! :D Danke, das ist echt lieb von dir!
    Dein Frühstück sieht übrigens auch total lecker aus! Genau sowas esse ich momentan super gerne als Nachmittagssnack.
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Tut mir leid, aber ich habe leider keinen anderen Banner! Vielleicht kannst du ja was an deiner Sidebar machen? ;)
    Ich mache mich diese Woche dann auch mal an das Beantworten deiner Fragen für den Gastpost! Habe ich nicht vergessen!
    Liebst, Sarah

    AntwortenLöschen
  3. das würde ich jetzt auch gern frühstücken...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...