Sonntag, 8. September 2013

Chaos in the kitchen: Death by chocolate- Mousse au chocolat mit Feigen

Ich bin der Meinung, dass man sich ruhig manchmal extra-extra-extra-ungesunde Sachen zu Gemüte führen darf. Was bring mir denn ein Gurkenstick mit Schokolade, wenn ich dann weiß, nur eine "kleine Sünde" begangen zu haben? Das ist Blödsinn, es soll schmecken und richtig schön reinknallen, sonst kann ichs gleich lassen.
Deswegen gibt es heute für euch das Mousse au chocolat meines Vertrauens- das knallt auf jeden Fall.

 Es geht ganz fix und lässt sich gut für Besuche als Dessert vorbereiten. Da ich frischen Feigen quasi hoffnungslos verfallen bin und noch dazu zur Fraktion gehöre "Feigen zu backen und anderweitig zu verarbeiten ist nicht akzeptabel" und sie mir am liebsten so wie sie sind in den Mund stopfen würde, gab es die Feigen einfach als Beilage, wenn man den Mund voller Mousse au chocolat hat einfach noch eine Feige hinterher und ich verspreche euch- ihr werdet einen Insta-Glücklich-Moment erleben!


So klappt es: Eier trennen und Eischnee schlagen. Dann die Sahne separat dazu schlagen. Dann könnt ihr euch langsam mal Gedanken machen, wie ihr die Schokolade schmelzen wollt. Ich bin ja eine bekennende Mikrowellen-Schmelzerin, weil es einfach flott geht und beim Wasserbad auch immer so viel rumgesudelt wird. Aber das ist mehr so für die Pokerfans unter uns, denn der Grad zwischen schmelzen und scheiße- verbrannt! ist hier sehr schmal. Wie auch immer ihr es anstellen wollt, inzwischen wird das Eigelb cremig geschlagen und dann der Zucker langsam dazugegeben. Die geschmolzene Schokolade kommt jetzt zur Eigelbmasse und wird rasch eingerührt. Dann die Sahne mit dem Schneebesen unterheben und zum Schluss noch den Eischnee. Das wars! Jetzt könnt ihr euch schonmal geschmacklich davon überzeugen, dass es toll schmeckt und dann ab in den Kühlschrank. Nach 2 Stunden ist das Ganze dann fertig und kann fluffig leicht (haha) genossen werden.


 Das war mein Beitrag zum Sonntag, was tut sich bei euch so dieses Wochenende?
Auch Schokolade in Sicht?

Kommentare:

  1. Gurke und Schokolade?? Das würde ich auch nicht im Diät-Wahn essen^^ Dein Mousse-au-Chocolat sieht dagegen göttlich aus, yummy. Muss ich mal ausprobieren...

    Bei welcher Nachrichtenagentur warst du denn? Dpa? Da möchte ich mich noch bewerben, wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;)

    Lieben Gruß, Isabelle alias das ÜberSee-Mädchen

    AntwortenLöschen
  2. Feige und Schoki ist einfach eine so so so gute Kombi, mag ich sehr :)

    Liebe Grüße und noch einen feinen Restsonntag :)
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe auch frische Feigen vor allem zu Käse.. Auch eine kleine Sünde. Mousse au chocolat habe ich noch nie selbst gemacht... Vielleicht trau ich mich ja jetzt mal. Liebe Grüße Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Uhm, Gurkensticks mit Schokolade? Also, das ginge mir dann doch etwas zu weit ^^" ...

    Dein Mousse au Chocolat ist da doch die eindeutig bessere Alternative ;). So wirklich habe ich mich noch nicht entschieden, ob ich Feigen mag, aber die Kombination klingt spannend. Dem muss ich mal eine Chance geben :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Ahhhhh, das sieht so lecker aus. Sehr fluffig. Hoffe du hast für uns alle mitgeschlemmt. Wünsch dir einen wundervollen Abend.

    AntwortenLöschen
  6. Ohh Charlotte, du hattest mich schon bei dem Bild :-) Ich liebe Feigen über alles und habe auch schon überlegt wie ich die restlichen naschen soll. Heute gabs sie herzhaft, in Salat mit leckerem Parmesan und Schinken, vielleicht dann morgen doch die Mousse au chocolat :) Lieber Gruss
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Oh Gott, sieht das lecker aus! Ich LIEBE Schokoladenmousse über alles. Hab gerade heute eine etwa genauso kalorienreiche Quarktorte gemacht:)

    AntwortenLöschen
  8. Bitte einmal eine Portion zu mir! :D
    Sieht echt verdammt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  9. Recht hasse! All die "Uhhhh...böse, böse Kalorien"-Sager haben einen ordentlichen Schlach in den Nacken verdient :)

    Und jetzt her mit dem guten Zeuchs <3

    AntwortenLöschen
  10. Oooooh yummy! Solche Bilder/Posts kommen meinem Ernährungsplan echt gar nicht zu gute :D Aber dafür gibt es ja den Unterpunkt "Ausnahmen Desserts, soundsovielemalediewoche" - ohne geht und darf einfach nicht, Leben muss ja schließlich genossen werden. Fazit: lecker siehts aus!

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh, ich möchte direkt ins Bild greifen und mir so´n Teil schnappen!!!
    Was für eine Kombination! Herrlich!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...