Mittwoch, 7. Oktober 2015

Healthy breakfast - Porrdige mit Feigen nomnomnom-deluxe!

Dieses Jahr war ich gut unterwegs, was neue Frühstücksideen anging. Hier und hier hatte ich euch bereits jeweils 3 Ideen gezeigt. Damit kann ich heute nicht auftrumpfen, aber dafür gibt es so ein gutes Rezept, das man auch drei Tage hintereinander essen kann (gut verkauft, oder?). Nein, Scherz beiseite, ich könnte wirklich fast jeden Tag Porridge essen. Oder Müsli. Oder Porridge mit Müsli. Ist ja irgendwie doch alles das gleiche. Nichtsdestotrotz gibt es unzählige Kombinationen und passend zum Herbst und miesen Wetter, habe ich letzte Woche Porridge mit Feigen gemacht.

 Alles was ihr braucht :
(wie immer eine kurze Zutatenlist, Zeit ist Geld ähh Gold- vor allem früh morgens)

Haferflocken (klein. oder großblättrig ist eigentlich egal)
Milch/Wasser (man kann auch beides mischen, für die ganz Gewagten unter uns)
ein bisschen Honig
frische Feigen
eine Prise Zimt

Die Haferflocken mit Wasser oder Milch aufkochen lassen und danach 10-15 Minuten bei kleienr Flamme weiterköcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Das Porridge sollte eine schöne schleimige Konsistenz haben (tut mir Leid, das Wort klingt echt grauenhaft, aber es passt so gut!).
Den Honig einfach am Ende untermischen, die Menge hängt von eurem persönlichen Honig-Empfinden ab. Wenn ihr Konsistenz-mäßig zufrieden seid, kommt das Ganze in eine Schüssel und wird mit den aufgeschnittenen Feigen getoppt. So nobel bescheiden, wie das auf dem Bild aussieht, frühstücke ich natürlich nie. Da müssen mindestens noch 1-2 Feigen drauf, am liebsten matsche ich auch alles noch gut durch, dann schmeckt es einfach besser. Aber ansehnlicher ist eindeutig die in-einem-schönen-Halbkreis-aufgelegte-hauchdünne-Feigenscheibchen-Variante.
















































Im Übrigen musste ich vorher wieder über mich selber lachen. Eigentlich hatte ich das Gefühl, viele Fotos aus jeder erdenklichen Perspektive zu haben. Immerhin hatte ich mich ja verbogen, von oben, von unten, vorne und hinten Fotos von dieser (eigentlich gar nicht so spektakulären) Schüssel gemacht. Man muss den Lesern ja schließlich etwas bieten. Beim Durchsehen und Bearbeiten der Fotos hab ich dann ziemlich blöd geschaut. Sehen irgendwie alle gleich aus. Und Porridge sieht nun mal aus wie Porridge, auch wenn es hübsch mit Feigen dekoriert ist. Tja... Blöd gelaufen.
Ich hoffe, jemand kennt dieses Phänomen auch noch und ich bin nicht allein damit.
Also hoffentlich freut ihr euch auch über viele ähnliche Fotos von langweiligem schleimigem Porrdige- das aber dafür ganz ausgezeichnet schmeckt!

Weitere Frühstücksideen gibt es außerdem auf meinem Pinterest-Board!
So, ich geh jetzt kontrollieren, ob auf anderen Blogs die Fotos in einem Post auch alle ähnlich aussehen, um mich selbst zu beruhigen ;)

























Kommentare:

  1. Im Moment schaut bei mir jedes Frühstück so aus :-) Ich liebe Feigen und bin happy, dass Sie wieder überall zu kaufen sind. Müsli wird auch nie langweilig, wenn man es ordentlich mit Obst aufwertet.

    AntwortenLöschen
  2. Seid ich diesen Sommer in Irland war liebe ich Porridge! Bisher hab ich mich aber noch nicht übers selbermachen drüber getraut sondern kauf immer den von Spar Vital, denn man nur 3 Minuten mit Wasser oder Milch ziehen lassen muss. Dann noch Honig und Obst dazu und fertig. Muss aber jetzt auch endlich mal versuchen den selbst zu machen. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Porridge finde ich super, vor allem mit Ahornsirup, nur Feigen habe ich ehrlich gesagt noch nie probiert :D
    Aber - man soll ja immer neue Dinge ausprobieren :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...